Kreativstudios experimenta

Kreativstudios experimenta, 2019

 

Die experimenta in Heilbronn ist nach der im Frühjahr 2019 abgeschlossenen Erweiterung das größte Science Center Deutschlands.

Im Kern des expressiven Neubaues (Architekten Sauerbruch Hutton) liegen die vier Kreativstudios.

Hier entwickeln die Besucher spielerisch ihre eigenen Fähigkeiten weiter und entdecken forschend neue Talente. Jedes der etwa 120 m2 großen Studios hat einen eigenen unverwechselbaren Charakter: Garage, Glaskanzel, organische Minimalfläche, Bausteinburg.

In einem dreijährigen Entwicklungsprozess tasteten wir uns zusammen mit dem Kunden und einem multidisziplinären Entwicklerteam an zwei Dutzend Aktivitäten aus der Berufswelt der Zukunft heran.

 

Kennzeichen der Angebote ist

  • offenes Ende
  • am Ende steht ein Produkt zum Mitnehmen
  • durch Anschauung weitgehend selbsterklärend
  • Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik und Kunst
  • Verweildauer 15 bis 60 Minuten

 

Damit hat die experimenta ein attraktives Alleinstellungsmerkmal. Denn bislang erlauben nur Workshops und intensiv betreute museumspädagogische Angebote eine ähnlich tiefe Durchdringung von Phänomenen und Techniken.

 

Auftraggeber: experimenta gGmbH, Heilbronn. Wolfgang Hansch, Christian Sichau

Gestaltung: Thomas Geiss, Jochen Hunger, Britta Speer

Aktivitäten: Carsten Galle, Robert Gruß, Julia Hendrysiak, Chris Hermann, Uli Hirschmüller, Katarina Poetzsch, Berndt Richter, Aleksander Schenkl, Aleksander Sén

Graphik: Sandra Di Maria

Apps: humatic GmbH, Roccas GmbH

Bauten: Ligneolus GmbH, tentum GmbH

Fotografie: Daniel Schäfer